Excel SUMMENPRODUKT Funktion

Überblick

Mit der Excel SUMMENPRODUKT Funktion kannst du Zellbereiche oder Arrays miteinander multiplizieren und dir die Summe dieser einzelnen Multiplikationen bzw. Produkte zurückgeben lassen. Die SUMMENPRODUKT Funktion ist eine unglaublich vielseitige Funktion, die wie ZÄHLEWENNS oder SUMMEWENNS zählen und aufsummieren kann, aber dabei mehr Flexibilität ermöglicht. Andere Funktionen können leicht innerhalb von SUMMENPRODUKT verwendet werden, um die Funktionalität noch weiter zu erweitern.

Verwendungszweck ​​​​/ Rückgabewert

Multiplizieren und anschließendes Summieren von Werten

Argumente

Array1 - Das erste Array oder der erste Zellbereich, der multipliziert und dann summiert werden soll
Array2 - [optional] Das zweite Array oder der erste Zellbereich, der multipliziert und dann summiert werden soll

Zu beachten

  • Die SUMMENPRODUKT-Funktion arbeitet mit Arrays, erfordert jedoch nicht die normale Arraysyntax (Strg + Umschalt + Eingabe). Der Zweck der SUMMENPRODUKT-Funktion besteht darin, Arrays zu multiplizieren und dann zu summieren. Wenn nur ein Array angegeben wird, summiert SUMMENPRODUKT einfach die Elemente im Array.
  • SUMMENPRODUKT behandelt nicht numerische Elemente in Arrays als Nullen.
  • Alle Arrayargumente müssen dieselbe Größe haben. Andernfalls generiert SUMMENPRODUKT einen #WERT! Fehler.

SUMMENPRODUKT für bedingte Summen und Zählungen

Mit der SUMMENPRODUKT Funktion lassen sich abhängig von einer Bedingung Einträge Zählen und Summieren, ähnlich wie mit der SUMMEWENN und ZÄHLENWENN Funktion. In dem Beispiel unten wird überprüft ob die einzelnen Einträge im Bereich A2:B6 mit dem Text "B" übereinstimmen (A2:A6="B"). Dieser Vergleich liefert uns folgendes Ergebnisarray {FALSCH;WAHR;WAHR;FALSCH;FALSCH} (Zwischenschritt1). Diese Wahrheitswerte lassen sich jedoch noch nicht mit den Werten aus B2:B6 multiplizieren und aufsummieren. Dazu müssen wir diese Wahrheitswerte noch in 1 und 0 umwandeln. Das geht mit folgendem Trick. Wir schreiben einfach ein doppeltes Minuszeichen vor das Ergebnisarray mit den Wahrheitswerten.
--{FALSCH;WAHR;WAHR;FALSCH;FALSCH} Somit erhalten wir {0;1;1;0;0}. Dieses Ergebnisarray wird nun mit dem Umsatzarray {10;20;30;40;50} multipliziert und aufsummiert.
Also: 0*10 + 1*20 + 1*30 + 0*40 + 0*50 = 50

Zu beachten

  • Logische Tests innerhalb von Arrays erzeugen WAHR und FALSCH-Werte. In den meisten Fällen möchtest du diese zu Einsen und Nullen umwandeln, indem du ein doppeltes Minuszeichen davor schreibst.