Wochentage In DatumsBereich Zählen

Formel

=SUMMENPRODUKT(--(WOCHENTAG(Datumsangaben)=Zieltag)

Überblick

Um zu zählen wie viele Datumsangaben auf einen bestimmten Wochentag fallen, können wir eine Kombination aus der SUMMENPRODUKT-Funktion und WOCHENTAG-Funktion verwenden.

Funktionsweise der Formel

In diesem Beispiel stehen die Datumsangaben in A4:A12. Mit WOCHENTAG(Datumsangaben) wird die Wochentagskomponente extrahiert, d.h. wir erhalten das folgende Array:

{2;4;6;1;3;5;7;2;4}

Dieses wird nun mit Zielwochentag verglichen, also ob die Zahlen in dem Array 1, 2, 3 ...31  entsprechen.

Im Ergebnis erhalten wir ein Array bestehend aus Wahrheitswerten:

{FALSCH;FALSCH;FALSCH;WAHR;FALSCH;FALSCH;FALSCH;FALSCH;FALSCH} (Für den ersten Vergleich = 1)

Diese Wahrheitswerte werden nun mit dem doppelten Minuszeichen in Zahlen umgewandelt:
--FALSCH = 0
--WAHR = 1

{0;0;0;1;0;0;0;0;0} (Für den ersten Vergleich = 1)

Anschließend werden alle Werte in dem Array mit Hilfe der SUMMENPRODUKT-Funktion summiert.

Zu beachten

  • Wir können hier nicht mit der SUMME-Funktion arbeiten, da wir hier einen zeilenweise Operation bzw. einen Abgleich vornehmen ob die einzelnen Wochentage dem Zielwochentag entsprechen. Immer wenn wir zeilenweise vorgehen und anschließen das Ergebnis summieren benötigen wir die SUMMENPRODUKT-Funktion.