Adresse des Benannten Zellbereichs

Überblick

Um die Adresse eines benannten Zellbereichs zu ermitteln, benötigen wir eine Formel auf Basis der ADRESSE-Funktion oder ZELLE-Funktion. Dies macht Sinn wenn es sich um einen benannten Zellbereich handelt.

Formel

=ADRESSE(@ZEILE(Daten);@SPALTE(Daten))&":"&ADRESSE(@ZEILE(Daten)+ZEILEN(Daten)-1;@SPALTE(Daten)+SPALTEN(Daten)-1) alternativ
=ZELLE("adresse";Daten)&":"&ZELLE("adresse";INDEX(Daten;ZEILEN(Daten);SPALTEN(Daten)))

Funktionsweise der Formel mit ADRESSE

1) Als ersten wird die Adresse der ersten Zelle im Zellbereich und die Adresse der letzte Zelle im Zellbereich ermittelt.

2) Diese beiden Zellen werden mit &":"& miteinander verknüpft, wodurch sich die Adresse des Zellbereichs ergibt.

3) Wenn wir die Formel auflösen ergibt sich:
=ADRESSE(@ZEILE(Daten);@SPALTE(Daten))&":"&ADRESSE(@ZEILE(Daten)+ZEILEN(Daten)-1;@SPALTE(Daten)+SPALTEN(Daten)-1)
=ADRESSE(4;1)&":"&ADRESSE(9;3)
=$A$4&":"&$C$9
="$A$4:$C$9"

Funktionsweise der Formel mit ZELLE

1) Als ersten wird die Adresse der ersten Zelle im Zellbereich und die Adresse der letzte Zelle im Zellbereich ermittelt.

2) Diese beiden Zellen werden mit &":"& miteinander verknüpft, wodurch sich die Adresse des Zellbereichs ergibt.

3) Wenn wir die Formel auflösen ergibt sich:
=ZELLE("adresse";Daten)&":"&ZELLE("adresse";INDEX(Daten;ZEILEN(Daten);SPALTEN(Daten)))
=ZELLE("adresse";A4:C9)&":"&ZELLE("adresse";C9)
=$A$4&":"&$C$9
="$A$4:$C$9"