SUMMEWENNS Funktion

ÜBERBLICK

Mit der SUMMEWENNS-Funkion kannst du eine Summe ermitteln und bestimmen welche Zellen dafür berücksichtigt werden sollen. Damit lassen sich z.B. Zellen die Werten über 100 und kleiner als 500 ausschließen. Es lassen sich also mehrere Bedingungen festlegen.

Die Kriterien in SUMMEWENNS unterstützen logische Operatoren (>, <, <>, =) und Platzhalter (* ,?) für die Teilübereinstimmung.

VERWENDUNGSZWECK / RÜCKGABEWERT

Summe unter Berücksichtigung von mehreren Bedingungen

ARGUMENTE

Summe_Bereich - Der Bereich in der die Summierung erfolgt
Kriterien_Bereich1 - Der Bereich in dem geprüft wird ob die Bedingung erfüllt wird.
Kriterien1 - Die Bedingung, die entscheidet ob die Zelle summiert werden soll. Wenn das Kriterium ein logischer Vergleich ist muss dieser in Anführungszeichen gesetzt werden.

SUCHKRITERIEN

Für das Suchkriterium funktionieren folgende Schreibweisen:

  • Bei Zahlen: 100 , "100" , "=100"
  • Bei Text: "ABC"
  • Logische Operatoren: ">10"; "<10"; "<>10"
  • Platzhalter: "*";"?" für Teilübereinstimmungen

PRAXISBEISPIEL VIDEO

ZU BEACHTEN

  • SUMMEWENNS summiert Zellen in einem Bereich, der die angegebenen Kriterien erfüllt. Im Gegensatz zur SUMMEWENN-Funktion kann SUMMEWENNS mehr als einen Kriteriensatz mit mehr als einem Bereich anwenden. Der erste Bereich, ist der Bereich, um über denen die SUmmegebildet werden soll. Das Kriterium wird in paaren (Bereich / Kriterien) geliefert und nur das erste Paar wird benötigt. Gebe für jedes weitere Kriterium ein zusätzliches Bereichs- / Kriterienpaar an. Bis zu 127 Bereichs- / Kriterienpaare sind zulässig.
  • Beachten das die Reihenfolge der Argumente zwischen den Funktionen SUMMEWENNS und SUMMEWENN unterschiedlich ist. Der Bereich für die Summierung ist das erste Argument in SUMMEWENNS , aber das dritte Argument in SUMMEWENN.
  • SUMMEWENNS gibt #DIV/0! als Fehlerwert zurück, wenn keine Kriterien erfüllt sind!
  • Jeder zusätzliche Bereich muss die gleiche Anzahl von Zeilen und Spalten wie der Summe_Bereich aufweisen .
  • Nicht-numerische Kriterien müssen in Anführungszeichen eingeschlossen werden, numerische Kriterien jedoch nicht. Zum Beispiel: 100, "100", "> 32", "Daniel" oder A1 (wobei A1 eine Zahl enthält).
  • Die Platzhalterzeichen ? und * können in Kriterien verwendet werden. Ein Fragezeichen entspricht einem beliebigen Zeichen und ein Stern entspricht einer beliebigen Zeichenfolge.
  • Um ein literales Fragezeichen oder Sternchen zu finden, verwende eine Tilde (~) im vorderen Fragezeichen oder Sternchen (z.B. ~ ?, ~ *).